Folge 1 - Spurensuche

Die EU fördert den Aufbau von biometrischen Datenbanken in westafrikanischen Ländern. NGOs unterstellen der EU-Kommission, nicht das Wohl der Menschen vor Ort im Blick zu haben, sondern die eigene Migrationskontrolle. Handelt es sich dabei um Projekte mit zweifelhaftem entwicklungspolitischen Charakter?

13'30"

Episodes

Biometrie made in Europe (DE)

33 Millionen Euro. Soviel Entwicklungshilfe gibt die EU nach Senegal und Côte d’Ivoire, um dort nationale Biometriedatenbanken mit aufzubauen. In dieser Serie fragen wir uns: Mit welchem Ziel? Und an wen geht das Geld eigentlich?